Du bist Schauspieler*in und willst einfach spielen!

Vor Publikum.

Im vollen Theaterraum oder im Kinosaal

Und Du willst mit Deinem Spiel Deinen Lebensunterhalt sichern

Géraldine-Aimée Graber


Workshops

"Was ihr nicht tut mit Lust, gedeiht euch nicht!"

William Shakespeare




 

 

Mit meinen Programme will ich Dir vermitteln, wie Du

 

* Deine beruflichen Fähigkeiten in Brillanz bringen kannst

* die Konditionierung Deines Denkens, das Dich klein hält, erkennen und auflösen kannst

* mit Misserfolgen und Rückschritten, die einfach in jedem Leben passieren, umgehen kannst

 

 ... um Deinen persönlichen Traum von Erfolg leben zu können.

 

Sei herzlich willkommen, in Deiner Kraft Du selbst zu sein!

Meine Arbeit mit Dir ist

eine Prozessbegleitung von inneren, körperlichen und schauspielerischen Vorgängen.

Jedes Training braucht Zeit, da es sich für langfristiges verankern will.

 

 

Es biete Dir Programme für 3 Monate, 6 Monate und 12 Monate an.

 


Die Bausteine meiner Arbeit:

1. Schauspiel -  Eine Bandbreite für Dein brillantes Handwerk

Ich gebe hier einen Auszug von den wichtigsten Bestandteilen meiner schauspielerischen Arbeit wieder. Sie haben das Ziel, die Inspiration und Spielimpulse des Schauspielers  für seine Rolle / Figur in einem klaren Ausdruck sichtbar werden lassen zu können.

 

* Dramaturgie:

Wenn Dir das Erarbeiten einer Figur noch nicht bekannt ist, unterstütze ich Dich mit dramaturgischen Fragen. Diese Beantwortung der Fragen ist bildet das Skelett Deiner Figur. Wie beim menschen ist hat es eine tragende Rolle - ohne diesem fällt alles ineinander und hat keinen Halt

 

* Emotionaltraining

Drei Herangehensweisen:

1.) Bewegungsbewusstsein

2.) Eigenerfahrungen mit dem Aspekt der Differenziertheit und dem Ansatz, welche Dynamik hat die jeweilige Emotion

3.) wissenschaftliche Studie in Zusammenarbeit mit Regie über die 6 Grundgefühle ( Wut, Trauer, Angst, Freude, Zärtlichkeit, Sexualität) Es gibt klare Körpermuster, die dem Zuschauer die jeweilige Emotion vermitteln

 

* Das Ziel des Schauspielers

wieso vermittelt uns so manche Darstellung eine Dringlichkeit, die das ganze Spieler getragen wird

 

* Die Gestaltung der Szene:

Die 5 W-Fragen

 

*Chekhov:

Die 4 Formen, Objektiv, Polarität

 

* Sprachtraining: einfache Übungen zum Einstieg oder Wiederholen

 

* Stimmtraining; das etwas andere Stimmtraining: Entdeckungsreise Deiner Resonanzräume über Vokalarbeit

 

* Was tun in Zeiten ohne Engagement?

2. Mindset - wie konditionierst Du Dich in Deinen Gedanken?

Der Themenbereich Mindset gliedert sich selbst nochmal in 2 Bereiche auf

*StrategieSession

Hier geht es darum, einen klaren Blick zu bekommen,

* welche schauspielerischen Fähigkeiten von Dir noch besser trainiert werden wollen und wie tägliche kleine Schritte dazu aussehen könnten

 

* welche die eigenen Werte sind

 

* Vision festhalten: was ist mein 1 Jahresziel, 3 Jahresziel, 5 Jahresziel und wie kann ich meine Vision wirklich im Blick behalten

 

*Mindset

Hier geht es darum die eigene Denkstruktur mal vom Autopilot nehmen und die Anteile, die uns Schwierigkeiten einbringen, genauer anzusehen.

Themen (Auszug):

* Die Frage warum? wann ist sie nützlich, wann nicht

 

* die Frage: Ist es wahr ( was ich annehme oder glaube) und der Umgang damit

 

* Unser Gehirn ist wie Google, nur krasser - Die Kraft der Frage

 

* Vergleichen - wann ist es produktiv , wann nicht

 

* Thema: es sind die kleinen Schritte, die - kontinuierlich getan - Großes bewirken

 

* Selbstliebe, Selbstwirksamkeit, Selbstermächtigung

 

* Mindfuck :-)

 

3. Kommunikation - Bewusstsein küsst Fülle

Hier geht es um den eigenen körperlichen Spürsinn. Und es stell sich immer nur die Frage, wie bewusst wollen wir uns selber wahrnehmen (denn all unsere körpersprachlichen Signale werden wahrgenommen von uns und unserer Umwelt)

* Wie drückt sich mein Körper aus? bei Anspannung? bei Aufregung?

 

* Gehst Du mit Deiner Aussagekraft (Worte) und Deiner  Ausdruckskraft (Körper) konform? Oder öfters nicht?

 

* Wie ist die Eigenwahrnehmung und die Fremdwahrnehmung 

 

* Glaubenssätze und körperliche Reaktionen

 

* Wie fein, detailliert willst Du Dich - und Deine Umwelt - wahrnehmen?

 

* schauspielerisch die Gesetze der Körpersprache bewusst einsetzen - zb 'verrückt spielen'

 

* körpersprachliches 1x1 für berufliche und private Gespräche

 

* Herzensbewusstsein: wie sehr Du Dich liebst hat einen enormen Effekt auf Deine Körperlichkeit mit kleinen alltäglich Übungen  

Du hast wirkliches Interesse mit mir zu arbeiten?

Dann melde Dich doch für ein Kennenlerngespräch an.

Es ist kostenfrei für Dich. Du erzählst mir Deine Situation und wir betrachten, wie ich Dich unterstützen kann.