Grundgefühle und ihr körperlicher Ausdruck

 

Wie schwierig ist es manchmal, Gefühle offen und ohne Scham zu zeigen? Wie oft sind eigene Erfahrungen damit verbunden, die Dich immer noch bewegen. Und wie hinderlich diese Scham oder einfach das erlernte Muster, wie du Gefühle zeigst, sein können.

 

Gefühle sind eng an einem bestimmten Körperausdruck gebunden. Wir alle stellen so Gefühlszustände unbewusst fest und identifizieren sie so.

Nun hat eine wissensschafliche Studie die klaren körperlichen Vorgängen zu den Grundgefühlen erforscht und einfache klare körperliche Muster der einzelnen Gefühlen aufgedeckt, die trotz unterschiedlicher Herkunft und sozialem Stand nur geringfügige Veränderungen aufzeigten.

 

Vermittelt werden die körperlichen Ausdrucksformen der Gefühle:

*Freude/        * Wut              *Zärtlichkeit/             *Sinnlichkeit            *Trauer/         *Angst

 Lachen                                innige Liebe                                                          Weinen

Wie bekommst Du die Gefühle, die Deine Rollen verlangen dargestellt?

Arbeitest Du mit inneren Bildern und wie verlässlich wirken Deine inneren Bilder?

Wie gelingt es Dir Gefühle darzustellen, die Deiner Persönlichkeit so gar nicht entsprechen?

 

Es gibt hauptsächlich zwei Herangehensweisen Gefühle in der Rolle zu zeigen:

* du forscht in Deinem inneren Erlebten nach Bildern, Erinnerungen, die stark genug sind, um durch einen Fremdtext = Rolle sichtbar sein zu können

Leider passiert oft einen Art „Abnützung der inneren Bilder“ und sie wirken nicht mehr und der Darsteller will es nun wahrlich „erpressen“. Jeder, der Rollen erarbeitet hat kennt diesen Zustand.

* über eine klare Bewegungsstruktur, die dem jeweiligen Gefühl entspricht.

 

 

Ablauf des Workshops - 3 Teile

1.Teil: Zuerst führe ich Dich über diese klare Bewegungsstruktur zu Deinem körperlichen Ausdruck des jeweiligen Gefühls. Wir gehen alle sechs Grundgefühle durch.

 

2. Teil: Dann  gehen wir mit dieser Technik sehr spielerisch mit Übungen um, so dass sich bei dieser Technik Dein ganz persönlicher Gefühlsausdruck sich zeigen darf.

 

3. Teil: wir wenden diese erlernten Gefühlsausdrücken anhand einer deiner Rollen an.So integrieren wir das Wissen in Deine Arbeit.

 

TERMINE